Dwarf Fortress Teil 2: Wo ist oben und Wo Unten

Dwarf Fortress Teil 2: Wo ist oben und Wo Unten

Original von Christoph Leberecht – Patient Guard

Es geht weiter mit dem zweiten Teil des Tutorials.
Heute werden wir uns mit dem Interface beschäftigen und ich erkläre euch die grundlegenden Sachen.
Ladet zuerst einmal unseren (bzw. euren Spielstand) und last das Spiel pausiert. Ihr solltet dann etwa diesen Bildschirm vor euch haben:

Der Anfang

Der Anfang

Ganz links seht ihr unsere Welt, dazu gleich mehr. In der Mitte befindet sich das Menü und ganz Rechts ist eine Übersichtskare über euer gesamtes Gebiet. Mit [Tab] könnt ihr die Fenster arrangieren. Stellt euer Fenster jetzt so ein, dass ihr nur noch die Weltkarte seht. Ihr solltet dann etwas das vor euch haben:

Eine kurze Übersicht

Eine kurze Übersicht

Ich habe euch in die Karte eingezeichnet, was was ist. Seht euch das Bild am besten in Groß an. Wenn ihr jetzt [k] drückt kommt ihr in das „Look around“ (Umschauen) – Menü. Ich könnt jetzt rechts im Bildschirm sehen, was sich an der Stelle wo das gelbe X ist befindet. Ihr werdet während ihr euch auf der Karte hin und her bewegt bemerken, dass ihr euch oftmals über „Open Space“ (Freifläche, offener Platz) befindet. Dieser Open Space etwas dunkler oder blau dargestellt. Das rührt daher, dass Dwarf Fortress ein Dreidimensionales Spiel ist es aber nur eine Zweidimensionale Darstellung besitzt. Ihr müsst euch das so (oder so ähnlich) vorstellen:

Der Z-Level

Der Z-Level

So anhand meiner tollen Darstellung kann ich euch gut erklären was es sich mit diesen „Z-Level“n auf sich hat. Hier seht ihr einen vertikalen (quasi so: | ) Schnitt durch die Welt, wir sehen allerdings immer nur einen horizontalen (wäre dann so: — ) Schnitt durch die Welt von Dwarf Fortress, auf den wir von oben schauen. Im Bild ist diese Sicht mit grünen Linien gekennzeichnet. Es braucht etwas Vorstellungskraft, aber wenn man es erst einmal geschnallt hat hüpft einem das Herz (zumindest ging es mir so ^^). Mit [>] und [<] können wir uns also nach Oben und nach Unten bewegen. Wie folgt zu sehen:

Unteres Z Level (-1)

Unteres Z Level (-1)

Mittleres Z Level (auf dem unser Wagen steht) (0)

Mittleres Z Level (auf dem unser Wagen steht) (0)

Oberes Z-Level (1)

Oberes Z-Level (1)

Solltet ihr euch übrigens in eurer Welt „verlaufen“ könnt ihr mit [F1] wieder zu eurem Wagen zurück zoomen. Ich hoffe es ist etwas klar geworden wie das mit den Z-Leveln funktioniert. Wenn ihr wollt könnt ihr euch etwas in unserer Welt umschauen. Etwa in der Mitte unseres Gebietes ist ein Taal mit einem Fluss zu sehen. Rechts davon sind öde Berge und links davon, wo wir sind, ist es grün und fruchtbar.

[F1] um zum Wagen zurück zu kommen.

So dann wollen wir mal loslegen. Im Moment sind keine bösartigen Tiere oder Goblins oder ähnliches zu sehen (zumindest bei mir nicht) aber die kommen schneller als euch lieb ist und fressen euch dann nicht nur die Haare vom Kopf. Also graben wir uns, wie es sich für Zwerge gehört, in die Erde und beginnen dort unsere Festung zu errichten.

Downward Stairway [j]

Downward Stairway [j]

Geht dazu in das nächst tiefer gelegene Z-Level und drückt [d] wie Designation (etwa Ziel(e)). Rechts seht ihr nun eine Auswahl an den verfügbaren Anweisungen, die ihr euren Zwergen geben könnt. Wir möchten tiefer in die Erde und nutzen deswegen Treppen nach unten (Downward Stairway [j]). Mit [x] könnt ihr versehentliche Markierungen wieder entfernen.

Up/Down Stairways [i]

Up/Down Stairways [i]

Jetzt gehen wir noch einmal nach unten und sehen schönes, unberührtes und deswegen schwarzes Erdreich. Erst wenn wir uns nach unten buddeln werden die verschiedenen Gesteine sichtbar. Damit unsere Zwerge sich nach oben und unten frei bewegen können, brauchen wir nach der Treppe nach unten auch noch eine Treppe nach oben. Deswegen, und weil wir uns die Möglichkeit offen lassen wollen, später auch noch weiter nach unten zu expandieren nehmen wir hier Up/Down Stairways [i].
Diese plazieren wir natürlich genau unter unseren Treppen nach unten. Wenn ihr mehr über Treppen erfahren wollt, schaut euch die Zeichnung im Magmawiki an. Jetzt legen wir noch die restliche Festung fest. Das Layout ist prinzipiell euch überlassen, aber es wäre vielleicht besser, wenn ihr zum Üben das selbe nehmt wie ich.Wählt also [d] wie „dig“ (graben) und markiert den folgenden Bereich:

Die Basis einer Festung

Die Basis einer Festung

Indem ihr [Shift] und eine der Richtungstasten drückt, könnt ihr euch übrigens 10 Felder auf einmal bewegen. Achtet vor allem darauf, dass sich die Farm gleich neben einer Wasserquelle (hier ein Teich) befindet. Neben Stein, den unsere Bergarbeiter gleich zu Hauf produzieren werden brauchen wir noch Holz. Holz schlagen wir am besten etwas südlich von unserem Wagen. Dort ist ein kleines Waldstück. Geht also wieder nach oben und ein Stückchen nach unten und markiert mit [t] (Chop down trees – Bäume fällen) eine recht große Fläche mit Bäumen. Die zum fällen gekennzeichneten Bäume werden anschließend schwarz eingefärbt. Drückt jetzt [Esc] um das Designations-Menü zu verlassen und die [Leertaste] um das Spiel zu depausieren.

Chop Down Trees [t]

Chop Down Trees [t]

Jetzt könnt ihr euch zurück lehnen und euren Zwergen eine Minute lang bei der Arbeit zusehen.

bei der Arbeit

bei der Arbeit

Nachdem nun einige Bäume gefällt wurden und unsere Bergmänner etwas gegraben haben, können wir damit anfangen, etwas aus diesen Sachen herzustellen. Damit all die schönen Dinge aber nicht über die ganze Welt verstreut herumliegen richten wir erstmal ein Lager ein. Drück dazu [p] um in das Stockpile (Vorratslager) Menü zu gelangen. Drückt [w] (wie wood – Holz) um einen Platz festzulegen, an den eure fleißigen Zwerge all das Holz bringen. Jetzt brauchen wir noch ein Möbellager [u] (Furniture Stockpile), in dem alle Möbel gelagert werden. Das platzieren solcher Lager geht so ziemlich genau so wie das Festlegen der Designations.
Damit unser Zimmermann (Carpenter) etwas herstellen kann benötigt er allerdings noch eine Werkstatt, diese findet ihr im Building (Gebäude) Menü [b]. Ihr könnt durch das Menü mit [+] und [-] scrollen oder die Shortcuts benutzen. Drückt (oder sucht) [w] wie Workshops (Werkstätten) und drückt dann [c] wie Carpenter’s Workshop. Die neun, grün leuchtenden X’se markieren das Gebiet, an dem euer Carpenter die Werkstatt errichten wird. Nachdem ihr das erste mal [Enter] gedrückt habt, könnt ihr euch aussuchen aus welchem Material er die Werkstatt bauen soll. Ich empfehle alle Gebäude aus Stein zu bauen, weil man in der Regel unbegrenzt viele Steine hat, das Holz aber möglicherweise später knapp werden kann. Das könnte etwa so aussehen:

Carpenters Workshop

Carpenters Workshop

Verlasst nun das Gebäude Menü mit [Esc].
Jetzt solle recht bald ein gelb gekleideter Zwerg erscheinen und die Werkstatt errichten. Wenn er damit fertig ist drücken wir [q] („Set Building Tasks/Prefs“ – Aufgaben und Einstellungen von Gebäuden festlegen) und bewegen unseren Curser über den Workshop. Ihr seht nun rechts das Menü des Carpenter Workshops. Im Moment sind keine Aufgaben in der Warteschlange. Wir können aber durch das drücken von [a] (add – hinzufügen) eine neue Aufgabe hinzufügen:

Set Building Tasks

Set Building Tasks

Jetzt könnt ihr mit [b] ein Bed (Bett ^^) in die Warteschlange einreihen. Mit [+] und [-] könnt ihr euch natürlich auch wieder nach oben und nach unten bewegen. Reiht jetzt für jeden unserer Zwerge noch ein eigenes flauschiges Bett in die Warteschlange ein. Also noch 6 mal [a-b] drücken. Danach soll er, wenn er schonmal da ist, noch 3 Fässer (Barrels) machen. Diese findet ihr wenn ihr euch mit [+] ganz nach unten bewegt. Manche Werkstätten können so viel herstellen, das es nicht auf eine Seite passt und haben deswegen mehrere. Alternativ könnt ihr natürlich auch einfach den Shortcut [v] drücken. Solltet ihr aus versehen etwas Falsches zur Liste hinzugefügt haben, könnt ihr es auch einfach mit [c] wieder löschen. Eure Warteschlange sollte dann etwa so aussehen:

Werkstätten Warteschlange

Werkstätten Warteschlange

Wenn ihr das q-Menü wieder verlasst müsste der gelbe Zwerg zum Workshop gehen und anfangen die Sachen herzustellen.
Okay, das war es schon wieder für diesen Teil.

Eine Hausaufgabe gibt es noch! Erstellt jetzt eine Werkstätte für unseren Steinmetz (Masons Workshop) und reiht in seine Warteschlange 4 Stühle (Throne), 4 Tische (Table) und 2 Türen (Door) ein. Lasst außerdem eure Zwerge die unteren Räume fertig ausbuddeln.

Steinmetz Werkstatt

Steinmetz Werkstatt

Alles was ihr dafür können müsst haben wir Heute gelernt. Falls es doch nicht klappen sollte, mache ich es am Anfang des nächsten Tutorials nochmal vor. Spielt aber nicht all zu lange weiter also 1 Stunde oder länger. Denn unsere Zwerge können noch keine Nahrung und keinen Alkohol herstellen. Und ihr wisst ja: Zwerge ohne Nahrung sind ja noch auszuhalten aber Zwerge ohne Alkohol… Unvorstellbar!

About author

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.

%d Bloggern gefällt das: